Mini-Urlaub im Alltag

Zur Zeit habe ich den Eindruck, um mich herum gehen alle in den Urlaub oder sind bereits auf Reisen. Das kann natürlich nicht sein, denn fast überall braucht es Menschen, die "den Laden am Laufen halten". Aber warum sollten wir Daheimgebliebenen uns nicht ein bisschen Urlaubsfeeling in den Alltag holen? Das ist einfacher, als wir manchmal meinen.

 

Mit einem Mini-Urlaub mitten im Alltag bringen wir uns schon ein bisschen in Stimmung für den "richtigen" Urlaub, der bald ansteht. Oder wir können damit die Stimmung und Wirkung des bereits zurückliegenden noch ein wenig frisch halten. In jedem Fall verschafft er uns Wohlgefühl und Erholung einfach zwischendurch.


Vor ein paar Tagen traf ich mich mit einer lieben Kollegin in der Mittagspause in einem kleinen Café. Bei Cappuccino und einem guten Gespräch saßen wir vor dem Café in der wärmenden Sonne und fühlten uns ... richtig: WIE IM URLAUB. Nach einer guten halben Stunde ging jede von uns wieder an ihre Arbeit.

Wie kann Ihre Mittagspause zu einem Mini-Urlaub werden?
Treffen Sie sich bei schönem Wetter mit Kollegen statt in der Kantine an einem grünen Fleckchen im Freien mit Decke und Brotzeit zum Picknick. Oder gehen Sie - wenn Sie alleine sein wollen - mit einer Zeitschrift oder einem (ent)spannenden Buch in ein nahegelegenes Café. Befindet sich in der Nähe Ihres Büros ein Park, der zum Barfußlaufen einlädt? ...  Es gibt viele Möglichkeiten.

 

Schreiben Sie mir gerne von Ihren Mini-Urlauben unten in der Kommentarfunktion. Die anderen Leserinnen und Leser werden sich - wie ich auch - über weitere Inspiration und Ideen freuen.

 

Dieser Artikel ist der Start meiner kostenlosen Impulsbriefe "Gut gestimmt im Alltag".

Möchten Sie regelmäßig Impulse und kleine Energie spendende oder entspannende Übungen für Ihren Alltag bekommen?

Dann melden Sie sich hier an: Gut gestimmt im Alltag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0